Die Küche sollte praktisch und gleichzeitig einladend sein. Das bedeutet: Sie müssen also die benötigte Ausstattung besorgen und darauf achten, dass das Endprodukt gut aussieht. Viele Menschen erlauben sich gerne typische Fehler bei der Einrichtung der Küche, obwohl diese einfach vermieden werden könnten.

Zum Traum im Leben gehört für viele auch eine moderne und schöne Küche. Um diese für die eigene Wohnungen geeignet zu machen, müssen viele Menschen die Küche selbst planen. Bitte beachten Sie die folgenden Fehler bei der Auswahl Ihrer zukünftigen Küche.

LESEN SIE AUCH: So gestalten Sie Ihr „kleines“ Wohnzimmer

Fehler 1: Knallbunte Farben

Leuchtende knallige Farben wie intensives Rot oder saftiges Grün werden oft in Küchen ausprobiert. Und das funktioniert auch. Aber denken Sie daran, Sie müssen mehrere Jahre mit dieser farbenfrohen Küche auskommen. Zu helle Farben können auch schnell unangenehm wirken.

Verwenden Sie daher subtile Farben für Küchenmöbel und Küchenfassaden. Klassisches Weiß oder Grau ist zeitlos, ebenso wie Holz- und Steinobjekte. Sie können sogar schwarz ausprobieren. Um der Küche Farbe zu verleihen, können Sie beispielsweise die Wände mit kräftigen Farben streichen.

Fehler 2: Unzureichende Planung

Viele kennen das Problem: Man steht am Herd und Ihr Partner möchte zum Waschbecken oder Mülleimer gehen, kommt aber nicht hinter Ihnen vorbei? Anderes Beispiel: Sie möchten Nudelwasser in die Spüle gießen, müssen aber den heißen Topf quer durch die Küche tragen? Dies sind einfache Beispiele für schlecht geplante Küchenräume.

Berücksichtigen Sie bei der Planung Ihrer Küche den typischen Prozess! Hier können Sie sich ein Dreieck vorstellen: Um in einer Arbeitsküche gut arbeiten zu können, sollten Sie Herd, Spüle und Kühlschrank in der Draufsicht auf den Ecken des imaginären Dreiecks positionieren. Mit diesem Trick verbinden Sie alle wichtigen Punkte in Küche optimal.

LESEN SIE AUCH: 10 Tipps für deine nächste Renovierung

Fehler 3: Wenig Steckdosen

Zu wenige Steckdosen ist auch ein Fehler, der oft während der Planung einer Küche gemacht wird. Dies ist besonders ärgerlich, wenn Sie Verlängerungskabel oder Mehrfachsteckdoesen verwenden müssen. Das macht nicht nur den Look der Küche kaputt, sondern erhöht auch das Unfallrisiko!

Achten Sie also bei der Planung darauf, genügend Steckdosen einzubauen. Aus Erfahrungsberichten kann man lesen, dass in der Küche etwa 10 bis 14 Steckdosen vorhanden sein sollten. Somit können neben Küchenutensilien auch Mobiltelefone oder Staubsauger an die Steckdose angeschlossen werden.

Fehler 4: Überlastung der freien Flächen

Viele Küchengeräte vereinfachen die tägliche Arbeit in der Küche. Das sind beispielsweise: Eierkocher, Saftpresse, Küchenmaschine, Mixer, Mikrowelle, Kaffeemaschine, Wasserkocher und sogar Toaster. Hat nun all diese Geräte, dann bleibt in der Küche kaum noch genügend Platz für den notwendigen Arbeit.

Sie sollten während der Planung Ihrer Arbeitsfläche daran denken, welche Geräte Sie täglich verwenden. Bewahren Sie selten verwendete Produkte in Schubladen und Schränken auf. So haben Sie bald mehr Platz für die Zubereitung von Speisen. Bei der Einrichtung oder Planung einer neuen Küche ist maximaler Arbeitsraum sehr wichtig.

Fehler 5: Offene Küchen

Wohnungen heutzutage sind zunehmend mit offenen Küchen ausgestattet. Durch diese funktioniert die Kommunikation in der Wohnung leichter, sie wirken einladend und sehr modern. Offene Küchen passen jedoch oft nicht zum Lebensstil oder Kochstil. Wenn Sie oft kochen, frittiertes Essen mögen und von sichtbarem Küchenchaos nicht geplagt werden möchten, dann ist eine offene Küche wohl nicht das richtige für Sie.

Planen Sie eine geschlossene Küche mit Türen und Wänden. So vermeiden Sie Gerüche in der restlichen Wohnung und Ihr Gäste sehen das schmutzige Geschirr nach einem gemeinsamen Mittagsessen nicht. Alternativ können Sie Schiebetüren in Betracht ziehen. So sind Sie flexibler und können die Küche je nach Laune offen oder zu halten.

LESEN SIE AUCH: Die 10 besten Instagram-Seiten für Hauspflanzen

[Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]