Jeder der schon einmal auf Wohnungssuche war, weiß, dass dieser Weg kein einfacher ist. Mit den richtigen Tipps und Tricks, kann die Suche aber deutlich einfacher gestaltet werden. Dieser Artikel soll Ihnen genau dabei helfen. Hier erwarten Sie nützliche Tools für die Wohnungssuche bis hin zu wertvollen Tipps aus persönlichen Erfahrungen unserer Redaktion.

LESEN SIE AUCH: Thema Wohnungssuche: So finden Sie Ihr neues Zuhause

Nutzen Sie diese Apps während der Wohnungssuche

Planen Sie spontan Besichtigungstermine während einer Reise, richten Sie die Wohnung virtuell ein und überprüfen Sie die gesetzlichen Bestimmungen für die Kündigung der alten Wohnung. Im folgenden wollen wir Ihnen Apps vorstellen, die Sie für solche Dinge nutzen können.

  • Wer fragen zum Thema Mietvertrag hat, nutzt in der Regel das BGB. Dort kann man alle wichtigen Klauseln zum Thema Mietvertrag nachlesen. Mit der Lex-App (kostenlose Versionen für Android und iOS) ist dies kein Problem. Dank dieser mobilen App können Mieter jederzeit und überall solche rechtlichen Fragen überprüfen.
  • Wenn Sie sich inspirieren lassen und virtuell vor dem Einzug eine Wohnung schonmal einrichten möchten, können Sie die Planner 5D-App ausprobieren (verfügbar für Android und iOS). Zuerst können Benutzer Grundrisse erstellen und dann die gesamte Wohnung planen und dekorieren. Ein großer Vorteil: Die Anwendung kann auch offline verwendet werden.
  • Sie haben den Zollstock zur Besichtigung vergessen? Wenn Sie die Größe der neuen Wohnung wissen möchten, können Sie Apps wie Magic Plan (kostenlos für Android und iOS und in der App erhältlich) verwenden. Die Anwendung erstellt mit der Telefonkamera Baupläne mit allen wichtigen Informationen zu Maßen und Objekten.
  • Sie wollen jederzeit und überall eine Wohnung suchen können? Jeder, der häufig reist, kann die Apps der großen Immobiliensuchmaschinen nutzen. Dort hat man umfangreiche Suchoptionen, Suchanfragen und direkte Kontaktoptionen.

LESEN SIE AUCH: Die besten Instagram Accounts zum Thema Renovieren

Beim Besichtigungstermin alles richtig machen

Wenn man erfolgreich Kontakt aufgenommen hat und ein Termin für die Besichtigung der Wohnung vereinbart wurde, steigen lassen die Erwartungen. Wenn Menschen nach Wohnungen suchen, könnten Sie am Tag der Besichtigung, möglicherweise schockiert werden: Dies ist der Fall, wenn mehrere interessierte Personen durch die Wohnung laufen und keinen Versuch auslassen den Vermieter zu beeindrucken. Aber keine Sorge, wenn Sie vollständig vorbereitet sind, müssen Sie sich keine Sorgen um den Wettbewerb machen.

Alle versuchen, sich als idealen Kandidaten vorzustellen, aber am Ende entscheidet der Vermieter oder der Makler, wer die Wohnung erhält. Sie möchten potenzielle Mieter verstehen, und schauen ob die Rahmenbedingungen korrekt sind. Um ihre eigenen Möglichkeiten zu erweitern, können die betroffenen Parteien sicherlich Hilfe leisten. Pünktlichkeit, ein gepflegtes Aussehen und passende Kleidung sind ein muss. Die höchste Priorität ist jedoch Höflichkeit und das richtige Benehmen. Fragen Sie zum Beispiel, ob Sie die Wohnung mit Schuhen betreten dürfen. Eine scheinbar unwichtige Frage, aber diese zeigt dem Besitzer, dass Sie aufmerksam sind und wissen welches Verhalten richtig ist.

Diejenigen, die Immobilienmakler nicht so sehr mögen, sind diejenigen Bewerber, die von einer großen Anzahl von Menschen begleitet werden. Betrachten Sie die Besichtigung wie ein Kennenlernen. Die Besitzer und Makler schätzen besonders offene und objektive Kommunikation. Wenn Ihnen etwas nicht gefällt, sollte das auch in die offene Kommunikation fallen. Die Besitzer sind verwirrt, wenn während der Besichtigung alles normal vorläuft und sich die Bewerber danach nicht mehr melden. Wer dem Vermieter Fragen stellt, sollte vorher die Wohnungsanzeige sorgfältig lesen. Im Prinzip scheint der Fragesteller interessiert zu sein – aber wenn die Frage bereits in der Anzeige beantwortet wurde, wird die Frage zu einem Bumerang, und der potenzielle Mieter erscheint langweilig und nicht gut vorbereitet.

Es kann Ihnen definitiv helfen, wenn Sie dem Vermietern oder Maklern eine „Bewerbungsmappe“ einreichen. Diese enthält personenbezogene Daten, Anschreiben, Selbsteinschätzungen, Schufa-Informationen sowie die neuesten Gehaltsabrechnungen und andere kompakte Informationen. Diese Mappe kann freiwillig abgegeben werden, jedoch symbolisiert diese ein bereits während des Betrachtungszeitraums starkes Interesse. Ihre Chancen sollten sich dadurch erhöht werden können.

LESEN SIE AUCH: Die 8 besten Instagram Accounts zum Thema: Tiny Houses

Achtung: Mietvertrag gründlich lesen

Ob auf dem klassischen Weg oder per App – jeder wird irgendwann etwas finden. Die Wohnung wird perfekt aussehen und Ihre Freude wird grenzlos sein. Unterschreiben Sie einfach schnell den Mietvertrag und schon können Sie loslegen. Aber seien Sie vorsichtig und achtsam. In jedem Fall sollte der Mietvertrag gründlich überprüft werden, da dieser unter Umständen ungünstige Klauseln beinhalten kann. In den meisten Fällen handelt es sich bei den Mietverträgen aber nur um ein veraltetes Musterformular, das leicht angepasst wurde.

Kontakt zum Makler aufrechterhalten

Wenn trotz aller Bemühungen die Wohnung nicht an Ihnen vergeben wird, sollten Sie auf gar keinen Fall niedergeschlagen sein. Wenn Sie den Vermieter oder Makler nach ähnlichen Angeboten fragen, kann dies Ihnen definitiv helfen. Wenn Sie Glück haben, sind ähnliche Objekte verfügbar. In jedem Fall wird den Mietern empfohlen, den Kontakt zu halten. Denn wenn der Suchende bei der Suche nach einer Wohnung einen positiven Eindruck hinterlässt, kann der Immobilienmakler ihm Priorität bei der nächsten verfügbaren Wohnung einräumen.

LESEN SIE AUCH: Alles was Sie zum Thema Mietkaution wissen müssen

[Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]