Wenn Sie für die Möbel für Ihr erstes Zuhause viel Geld ausgeben, kann das fast wie eine Verschwendung erscheinen. Aber was spricht dafür, Geld für Möbelstücke auszugeben, die möglicherweise nicht zu Ihrem Traumhaus in der Zukunft passen? Für manche Stücke lohnt es sich, so früh wie möglich in sie zu investieren. Dabei handelt es sich um Möbel, die jetzt schon zu Ihrem Zuhause passen und die leicht einen Platz in Ihrem nächsten Haus finden werden. Im Folgenden finden Sie sieben Beispiele.

LESEN SIE AUCH: Vermeiden Sie diese typischen Fehler beim Dekorieren

1. Das gute alte Ledersofa

Viele denken, weil Ihr erstes Sofa nicht sehr groß sein wird, soll es so wenig wie möglich kosten. Es lohnt sich genug zu bezahlen, um ein Sofa zu bekommen, das jetzt bequem ist und auch in den nächsten fünf, zehn oder mehr als 15 Jahren noch bequem sein wird.

Die Ledercouch bewährt sich immer wieder als optimale Lösung fürs Wohnzimmer. Mit der Zeit altert Leder gut und es lässt sich leicht mit anderen Stoffen kombinieren.

2. Stuhl-Sets

Um komfortabel zu sein, muss ein Esszimmerstuhl nicht gepolstert sein, gerade dann nicht, wenn man meistens eine kurze Mahlzeit einnimmt. Viele der klassischen Modelle von Esszimmerstühlen sind bequem geformt und langlebig und können sowohl im Innen- als auch im Außenbereich eingesetzt werden.

Die Stühle sind so vielfältig, dass sie heute ein Esstischset und morgen Terrassenmöbel sein können. Es gibt aber auch viele andere Verwendungsmöglichkeiten, etwa im Badezimmer, als Schreibtischstuhl oder sogar als lässiger Nachttisch.

3. Die Wohnlandschaft

Die Verwendung einer Wohnlandschaft kann für viele Räume eine gute Wahl sein, aber sie kann einen großen Nachteil mit sich bringen. Unter Umständen benötigen Sie in Ihrer nächsten Wohnung einen völlig andere Form, da Ihre L-förmige oder U-förmige Wohnlandschaft nicht mehr passt.

Sie sollten frühzeitig planen und sich für eine umkehrbare oder umkonfigurierbare Aufteilung entscheiden. Somit wird das Problem mit der Passform für zukünftige Wohnungen vermieden. Sie können nach Abschnitten suchen, die allein verwendet werden können oder lose Sitzkissen enthalten, die umgedreht werden können, um die Ausrichtung von links nach rechts zu ändern.

LESEN SIE AUCH: 5 Fehler in Sachen Beleuchtung die immer wieder gemacht werden

4. Das passende Sideboard

Auch wenn Sideboards nicht den optimalen Stauraum bieten, dennoch erweitern sie jedes Haus um eine Menge Funktionalität. So kann eine niedrige Kommode mit Regalen oder Schubladen als Stauraum im Esszimmer, als Medieneinheit für eine TV-Lounge oder als Nachttisch dienen. Sideboards passen eigentlich in praktisch jeden Raum.

5. Kleine Hocker und Ottomanen

Man denkt bei einem „Wohnzimmerset“ oft an ein Sofa, einen oder zwei Beistellstühle und einen Couchtisch, doch wenn man den Tisch durch einige Hocker ersetzt, bringt das sehr viel Flexibilität ins Wohnzimmer.

Es ist hilfreich, auf kleinem Raum eine weniger sperrige Einrichtung zu haben. So gibt man dem Raum mehr Offenheit. Die Möglichkeit einen kleinen Tisch irgendwo unter zu bringen bleibt trotzdem offen. Versuchen Sie es mit Ottomanen, deren Platte fest genug ist, um ein Tablett für Getränke und Snacks abzustellen. Es besteht die Möglichkeit, diese später als zusätzliche Sitzgelegenheiten zu verwenden.

LESEN SIE AUCH: 10 Ideen wie Sie Ihr Zuhause gemütlich zum Herbst einrichten

6. Das Bettkopfteil

In der Erstwohnung wird ein Kopfteil oftmals vergessen, aber ein elegantes Kopfteil kann einen Raum wirklich verschönern, ohne viel Platz zu beanspruchen. Wenn man sich im Bett ausruht hilft es außerdem, einen gepolsterten Platz für den Rückens zu haben.

Bitte wählen Sie ein Kopfteil, das ein oder zwei Größen über Ihrem jetzigen Bett ragt. Damit wird das Kopfteil sicherlich den nächsten Umzug überdauern. Beispielsweise könnten Sie, Ihr Bett ohne Probleme bei nächsten Umzug auswechseln und das neue Bett wird trotzdem vor das Kopfteil passen.

7. Der Esstisch

Sie können einen einfachen, aber eleganten Esstisch immer als Schreibtisch verwenden, falls Sie in Zukunft größere Pläne für Ihre Essbereich haben. Letzteres gilt vor allem, wenn Sie dazu neigen, Tischtücher zu verwenden. Es ist keine Verzierung des Tisches nötig, sondern lediglich eine gute Konstruktion, damit er jahrelang hält und von Haus zu Haus wandert.

LESEN SIE AUCH: Mit diesem Trick lassen Sie Ihre Küche wie neu aussehen

[Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]